Gewerbefläche bleibt gleich

21. Mai 2010

Im September Spatenstich für SHW-Firma - Flächentausch mit den Törleswiesen (Schwäbische Post)

Standort für die Firma SHW-SHS: zwischen der Bushaltestelle an der B19 und dem Kocher

Für September ist der erste Spatenstich für den Neubau der SHW Storage & Handling Solutions GmbH in Hüttlingen vorgesehen. Dementsprechend "sportlich" geht die Gemeinde vor. Die Änderung des Flächennutzungsplanes für das zu überbauende Gelände und die Anhörung der Öffentlichkeit und Träger öffentlicher Belange wurden parallel durchgeführt.

Das Gelände "Hüttlingen-Süd", zwischen B19 und Kocher war bisher noch nicht im Flächennutzungsplan enthalten, informierte Bürgermeister Günter Ensle. Ein "Flächentausch" soll vorgenommen werden. Dieser sehe vor, das bisherige Mischgebiet südlich der Törleswiesen ("Bullinger") als Überschwemmungsfläche auszuweisen und das zukünftige SHW-SHS-Gelände als Mischgebiet zu benennen. Der gmeinsame Flächennutzungsplan der Verwaltungsgemeinschaft Aalen-Essingen-Hüttlingen sehe für Hüttlingen eine Fläche von 5,7 Hektar vor. "Diese werden nach dem Flächentausch, wenn dann nur um Nuancen überschritten", sagte Ulrich Haag von den Standlandingenieuren Ellwangen. Die Gemeinde hofft auf die Zustimmung aus Aalen und Essingen, die innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft mitentscheiden.
Ob die neu ausgewiesene Überschwemmungsfläche als Biotop und Erholungsfläche angelegt werden könne, erkundigte sich Herbert Wanner (Bürgerliste). Dies sei möglich, bleibe aber noch abzuwarten, sagte Ensle. Von den Bürgern werde der geplante Neubau der Montagehalle, des Bürogebäudes samt Betriebskindergarten positiv aufgenommen, berichtete Ensle über eine Informationsveranstaltung. Nun hoffe die Gemeinde, von der Stadt Aalen "keine Prügel zwischen die Beine geworfen zu bekommen".
Helmut Ebert (CDU) erinnerte an die einschneidenden Veränderungen und "Opfer" in den Erholungsgebieten Onats- und Mittelbachtal zugunsten der Westumgehung. Maria Harsch-Bauer erkundigte sich nach einer für die Anwohner verträglichen Gestaltung des Firmengebäudes. Werde es einen "Blick auf einen Klotz" geben? Im Rahmen der Kochersanierung sollen im Bereich der Firma Hochgewächse für Grün sorgen. Für eine verträgliche Gestaltung sollen intensive Gespräche mit der Firma geführt werden. "Im Bebauungsplan soll dieser Punkt jedoch nicht verpflichtend aufgenommen werden", sagte Ensle.
Die vorläufige Planung sehe eine Zufahrt in Höhe der jetzigen Bushaltestelle Bolzenweiler vor, die dann, innerhalb des Firmengeländes parallel zur B19 verlaufe. Die Bushaltestelle müsse versetzt werden. Der dort verlaufende Radweg und die marode Brücke müssten in den Haushaltsberatungen für 2011 thematisiert werden, informierte Ensle. Bis zur nächsten Gemeinderatssitzung am 24. Juni sollen detaillierte Planungen vorliegen und verschiedene Festsetzungen des Bebauungsplans vorgestellt werden.
Weiter stelle Landschaftsarchitekt Andreas Walter in der Sitzung ein Baulücken- und Brachflächenkataster für Hüttlingen samt Teilorten vor. Dieses soll der Verwaltung dienen und für Interessierte oder Bauwillige jederzeit im Rathaus einzusehen sein. Ins Internet soll das Kataster aufgrund Datenschutzgründen (59 Bauplätze befinden sich in Privateigentum) nicht eingestellt werden. Insgesamt gibt es 92 Baulücken/freie Bauplätze in der Gemeinde. Die 33 gemeindeeigenen Grundstücke fallen auf das Baugebiet Wasserstall Teich und den Teilort Seitsberg.
Insgesamt betrachtet sehe sich die Gemeinde für die nächsten drei Jahre mit Bauflächen gut versorgt. 24 weitere Bauplätze im Brühl sollen angegangen werden. Auch das relativ große vier Hektar Gebiet "Speidel" und das Hochfeld sollen laut Ensle "nicht aus den Augen verloren werden". Die unbebaute Fläche zwischen Schule und Goldshöfer Straße soll als "Grüne Lunge" erhalten bleiben, sagte Ensle auf Nachfrage von Helga Arnold (CDU).
Ortsbaumeister Georg Nusser informierte über den Einbau einer Wärmeschutzverglasung in der Limeshalle im Rahmen des Konjukturpakets II. Die Glasbausteine in Höhe der Tribüne sollen im August während der Sommerferien ausgetauscht werden.

Schwäbische Post Erscheinungsdatum: Woche 20/2010

Service-Center

Service-Center

+49 (0) 151-15142282

 Mehr >>

Aktuelles

Aktuelles
International Biomass Conference, Savannah/GA, USA

18. - 20. März 2019
Die größte Biomasse-Konferenz der Welt

 Mehr >>

LIGNA, Hannover

27. - 31. Mai 2019
Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

 Mehr >>

SHW Storage & Handling Solutions Inc. in Atlanta/USA

Seit 01. Oktober 2015 betreibt die SHW Storage & Handling Solutions GmbH ein Tochterunternehmen in den USA in Atlanta, die SHW-SHS Inc.

 Mehr >>

SHW Storage & Handling Solutions GmbH | Wasseralfinger Straße 60-66 | 73460 Hüttlingen, Germany
Telefon: +49 (0) 7361/5280-0 | info@shw-shs.de